Ganz unbrauchbar…

Band 11 der Reihe LMUniversum

Die Pollinger Pinakothek der Ludwig-Maximilians-Universität

Flexicover, 96 Seiten, 165 x 240 mm
Erscheinungstermin: November 2011
Matthias Memmel und Dr. Claudius Stein
herausgegeben von Hans-Michael Körner und Wolfgang Smolka für das Archiv der Ludwig-Maximilians-Universität München
© 2013 Verlag Lutz Garnies, Haar / München
ISBN: ISBN 978-3-926163-72-1
Preis: € 17,50

Das vorliegende Buch repräsentiert einen Bestand, den man im Universitätsarchiv München kaum vermuten würde: eine Sammlung von 88 Porträts berühmter Augustiner-Chorherren, in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts gefertigt für das Augustiner-Chorherrenstift Polling nahe Weilheim. Die Säkularisation 1803 bereitete dem Stift Polling, das im 18. Jahrhundert ein leuchtender Hort der katholischen Aufklärung gewesen war, ein jähes Ende. Die Chorherrenporträts galten damals als "ganz unbrauchbar". Trotzdem wurde ein Großteil von ihnen nach München gebracht und sollte dort der Hofbibliothek überantwortet werden. Aus unerfindlichen Gründen gelangten die ihrer Rahmen entledigten Porträts jedoch auf ein Floß und wurden die Isar hinunter an die Landesuniversität in Landshut gesandt. Heute weiß die LMU um den Wert dieses exzeptionellen Zyklus in ihrem Besitz und veröffentlicht deshalb Werden, Weg und Bestand der Pollinger Chorherrenporträts.

Mit Reden / Beiträgen von:
Wolfgang Jahn, Dr. phil., Referatsleiter im Haus der Bayerischen Geschichte Augsburg

Michael Jarnach, Dipl.-Biol., Kulturreferent der Gemeinde Polling

Matthias Memmel, M.A., Kustos des Archivs der Ludwig-Maximilians-Universität München

Christoph Mülke, Dr. phil., Vizepräsident der Ludwig-Maximilians-Universität München

Alois Schmid, Dr. phil., Prof. em. für Bayerische Geschichte und Vergleichende Landesgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Claudius Stein, Dr. phil., Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Archiv der Ludwig-Maximilians-Universität sowie Pfleger des Archivs und Kustos der Sammlungen des Herzoglichen Georgianums München

Dieses Buch ist etwas Besonderes, denn es ist das erste 'radioWissen'-Buch überhaupt. Mit Karten, Infografiken und alltagsnahen Fotos hat der Verlag unser Hörkonzept visuell beeindruckend umgesetzt.«
Susanne Poelchau
Redaktionsleiterin Wissen und Forschung auf Bayern 2