Die Maxlrainer
Eine Familiengeschichte in Bildnissen vom 9. bis ins 18. Jahrhundert

Eine Familiengeschichte in Bildnissen vom 9. bis ins 18. Jahrhundert

Hardcover, 192, 24 x 30 cm
Erscheinungstermin: 2019
Dr. Erich Prinz von Lobkowicz, Prof. Dr. Ulrich Schneider
Autor: Prof. Dr. Ulrich Schneider
© 2019 Verlag Lutz Garnies
ISBN: 978-3-926163-98-1
Preis: 24,90

Seit dem 9. Jahrhundert sind die Maxlrainer auf ihrem Grund, unweit nordwestlich von Bad Aibling, nachweisbar. Nach dem Zugewinn der reichsfreien Herrschaft Waldeck zwischen Miesbach und Tirol, gewann die Familie von Maxlrain im 16. Jahrhundert eine Unabhängigkeit von den bayerischen Herzögen und späteren Kurfürsten, denen sie aber als hohe Hofbeamte und Offiziere treu zu Diensten stand. So durchlebten die Maxlrainer die bewegten Zeitläufte von Reformation, Dreißigjährigem Krieg und Spanischem Erbfolgekrieg, ehe sie 1734 erloschen. Von ihrer Bedeutung zeugt, heute schöner denn je, Schloss Maxlrain auf dem Stammgrund. Dort befinden sich auch die Porträts von Mitgliedern der Familie von Maxlrain aus neun Generationen, die in diesem Buch zu Worte kommen. Sie berichten vom Schicksal einer der großen Adelsfamilien in Altbayern.